Hassan Shariatmadari: Wenn Menschen für einen Regimewechsel kämpfen, wird die internationale Gemeinschaft sie unterstützen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram

Der Generalsekretär des Iranischen Übergangsrates (ITC), Hassan Shariatmadari, sprach kürzlich in einem Fernsehinterview über die Haltung der europäischen Länder zur Islamischen Republik. “Im Vergleich zu den USA ist Europa eher darüber besorgt, dass die Islamische Republik zu Atomwaffen gelangen könnte, während ihre Raketen Europa leicht treffen könnten. Sie sind bereit, ihre wirtschaftlichen Interessen wie auch den Frieden in der Region zu wahren, während sie die Strategie von Präsident Trump nicht befürworten”, sagte er.

Der Generalsekretär der ITC rechnet in naher Zukunft mit einem Aufstand der hungrigen und wütenden Menschen. Er fügte hinzu: “Jedes Gerücht über einen Aufstand in naher Zukunft hat das Regime in Angst und Schrecken versetzt, und deshalb haben sie begonnen, auf den verschiedenen Ebenen, insbesondere bei den Kommandeuren der Revolutionsgarde (IRGC), Veränderungen vorzunehmen.

Hassan Shariatmadari ist davon überzeugt: “Sobald das iranische Volk seine Bereitschaft zu einem Regimewechsel zeigt, würden all diejenigen, die für die Außenpolitik in mehreren Ländern verantwortlich sind und behaupten, dass sie wollen, dass die Islamische Republik ihr Verhalten ändert, den Willen des iranischen Volkes unterstützen.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram